Beate Zschäpe hört U2 | Antilopen Gang

bbbbbb

In zwei Tagen erscheint “Aversion“, das neue Album der Antilopen Gang und jetzt gibt es auch endlich das Video zur Single “Beate Zschäpe hört U2″. Fetzt!

One comment

  • Wenn jemand ein T-Shirt trägt auf dem ein Galgen mit der Überschrift “Dem Deutschen Volke” abgebildet ist, kann ich mich nur bedroht fühlen.
    Dass dieser jemand gleichzeitig für mehr Toleranz und den Genozid eines bestimmten Volkes auftritt, macht ihn mir sehr suspekt, denn es stellt sich die Frage: Welche Völker denn demnächst auch noch auf besagten T-Shirts stehen dürfen? Wo hört das alles auf?

    Das Lied selbst ist textlich durchmischt und verknüpft Inhalte, welche nicht zwangsläufig im Zusammenhang stehen müssen.
    Die erste Strophe kritisiert deutsche Heimatgefühle und setzt sie in den Kontext der Fremdenfeindlichkeit.
    Die zweite Strophe befasst sich mit konkreten persönlich erlebten Übergriffen ausländerfeindlicher Gewalttäter. (Wofür ich auffrichtiges Bedaurn bekunde, weil Gewalt einfach sch´´ße ist.)
    In der dritten Strophe wird dann die Nippster-Bewegung (Nazi-Hippster), mit der Kritik an Israel und vermeintlichen Verschwörungstheorien, sowie einem Dialogverbot mit gewissen Personen verknüpft.
    Der Refrain aber zeigt am besten, wie wahllos die Themenbereiche vermischt werden, um ein Bild vom ausländerfeindlichen Deutschland zu zeichnen. Hier werden Günter Grass, Jürgen Möllemann und Beate Zschäpe in einen Topf geworfen. Ein Dichter, ein Politiker und eine mutmaßliche Terrroristin.
    Warum nicht gleich J.W.Goethe, Bismarck und die SS-Schergen gleichsetzen? Die haben bestimmt auch alle mal was über Juden gesagt, die Verknüpfung wäre also machbar.

    Also irgendwie fehlt mir das Verständnis, wie Anti-Deutscher Rap auf deutsch in Deutschland glaubwürdig zu vertreten ist, wo es doch hier von bösartigen und feindlichen Mächten nur so wimmelt und die Songschreiber doch nun eigentlich um ihr Leben fürchten müssten…
    Der gesamte Inhalt könnte leicht als albern abgetan werden, wenn das Thema nicht so ernst wäre. Es ist wirklich schade, dass Anti-Deutsche dem Rechtsextremismus immer wieder derlei Starthilfen bieten. Wenn ein ganzes Volk als todeswürdig erachtet wird und gleichzeitig mehr Toleranz gefordert wird, muss das doch zu Spannungen und Gegenbewegungen führen.

    Prädikat: Schlechter Text! Hier wird genau die Hetze betrieben, die bei anderen kritisiert wird.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *