Tag Archives: Polizei

Verrückte Konstruktion: Scheibenwischer mit Fäden bedient

Unbenannt

Einer Streifenwagenbesatzung der Autobahnpolizei fiel am Donnerstagnachmittag auf der A2 in Richtung Dortmund ein vorausfahrender Mitsubishi aus dem Hochsauerlandkreis auf, der sodann mit eingeschaltetem Warnblinklicht auf dem Seitenstreifen hielt.

Während die Polizisten sich annäherten, machte sich der Beifahrer bei strömendem Regen an den Scheibenwischern zu schaffen. Schließlich erkannten die Polizisten warum… Die Scheibenwischer waren nicht funktionstüchtig. Die PKW-Insassen hatten mit einer Eigenkonstruktion aus Bindfäden versucht, die Scheibenwischer am Laufen zu halten. Während der Fahrt hatten sich die Fäden gelöst, woraufhin sie aufgrund des starken Regens auf dem Seitenstreifen anhalten mussten.

Da die Identität der insgesamt vier Insassen aufgrund der ausgehändigten Papiere zunächst nicht feststand und außerdem der Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis bestand, wurde der PKW sichergestellt und die Verdächtigen zur Identitätsfeststellung zur Wache mitgenommen. Gegen den Fahrer wurde Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet. Der Mitsubishi wird erst mit reparierten Scheibenwischern wieder am Straßenverkehr teilnehmen.

Quelle und Foto: Polizei Bielefeld

“Atemlos durch die Nacht” – Mit der österreichischen Polizei…

Unbenannt

Aus dem Autoradio dröhnt Helene Fischers Hit  “Atemlos durch die Nacht ” in voller Lautstärke. Fahrer und Beifahrer singen und gestikulieren mit.

Der Auftritt sorgt jetzt in Österreich für Kopfschütteln und Schmunzeln gleichermaßen. Denn die beiden Jungs im Auto sind Polizisten auf Streife. Auf ihrer Patrouille durch Wien haben die beiden Beamten das Video aufgenommen und auf YouTube gestellt.

Ärger mit den Vorgesetzten gab es keinen: “Die Streifung haben sie dennoch korrekt durchgeführt”, sagte eine Sprecherin den “Salzburger Nachrichten”.

Dein Freund und Helfer: Polizeiübergriff in Berlin im Video

Unbenannt

Am Samstag ist in Berlin-Kreuzberg eine Routinekontrolle der Polizei eskaliert. Mehrere Beamte knieten minutenlang auf einem vor Schmerzen schreienden Mann, der sich zuvor gewehrt hatte – um sie herum eine aufgebrachte Menge.

Erst die Bereitschaftspolizei brachte die Situation wieder unter Kontrolle…

Die Pressemitteilung der Polizei Berlin zu den Ereignissen:

Bei Angriffen aus einer Gruppe von etwa 60 Personen heraus wurden gestern Nachmittag sechs Polizisten verletzt. Gegen 17.45 Uhr alarmierten Zeugen die Polizei zum Görlitzer Park, da zu diesem Zeitpunkt etwa 20 Personen in eine Schlägerei verwickelt waren. Im Park eingetroffen, sahen die Beamten einen 25-jährigen verletzten Mann, der am Ohr stark blutete. Bei der nun folgenden Sachverhaltsklärung mischten sich zunächst mehrere Personen, die kurz zuvor an einer Demonstration von Neukölln nach Kreuzberg teilgenommen hatten, lautstark in die Ermittlungen der Beamten ein. Darüber hinaus stellte sich ein 22-jähriger Mann den Beamten in den Weg und störte sie bei der Sachverhaltsaufklärung. Nachdem die Polizisten ihn vergeblich des Platzes verwiesen hatten und die Behinderungen anhielten, zog ein Beamter den Störenfried zur Seite, woraufhin sich eine Personengruppe von bis zu 60 Personen in das Geschehen einmischte und die Einsatzbeamten attackierte. Aus der Gruppe heraus wurden zwei Fahrräder gegen die Beamten geschleudert, wodurch ein Polizist eine Kopfverletzung erlitt, die später in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden musste. Mit Unterstützung weiterer hinzugerufener Polizisten wurde die Personengruppe abgedrängt und zwei Männer im Alter von 32 und 46 Jahren sowie eine 33-jährige Frau festgenommen. Gegen sie wird wegen gefährlicher Körperverletzung, versuchter Gefangenenbefreiung und schweren Landfriedensbruchs ermittelt. Insgesamt sechs Beamte wurden bei den Angriffen verletzt.